Sommerkonzert "Le Lys bleu" - Ein Blick aus der Romantik

Weltpremiere in der Ambassade - Eine Interpretation von Astor Piazzolas Tango!

Das diesjährige Sommerkonzert steht im Zeichen der blauen Lilie "Le Lys bleu". Neben wundervoller Musik wird ein touristisches Konzept vorgestellt, welches sich ganz der Romantik widmet.

Es spielen die hervorragenden armenischen Musiker Sona Barseghyan (Piano), ihre Mutter Armine Grigroryan (Piano) und Ara Arakelyan (Saxophon).

Sie warten mit einer Weltpremiere auf, einer Neuinterpretation eines Tangos von Astor Piazzola.

 



Lange schon haben wir gehofft, Sona Barseghyan in unserer Ambassade als Pianistin wieder erleben zu dürfen. Nun ist es soweit! Sie lebt mittlerweile in Kanada, verweilt aber im August in Europa und wir haben die ausserordentliche Freude, dass wir einen möglichen Konzerttermin in dieser Periode finden konnten.

Doch nicht nur das! Sona stammt aus einer armenischen Musikerfamilie. Ihre Mutter Armine Grigroryan steht ihr als Pianistin nicht nach! Als ein persönlicher Freund des vierhändigen Klavierspiels ist es mir eine ganz besondere Freude, Sona auch zusammen mit ihrer Mutter an diesem Abend spielen hören zu dürfen!

Und dann noch mehr! Ihre individuelle Musikerkarriere lässt sie mit Ensembles spielen, die beispielsweise die Tangomusik von Astor Piazzola zu interpretieren verstehen. An diesem Abend werden wir Sona Barseghyan zusammen mit einem hervorragend das Saxophon beherrschenden Kollegen Ara Arakelyan musikalische Interpretationen spielen hören von Astor Piazzola‘s Tangos.
meine Freunde und ich möchten uns mit diesem Konzert bedanken bei Ihnen, bei Euch, beim Leben, dass uns so viel Schönes ermöglicht!

„Musik ist die Kunst, das Ohr zu vergnügen, das Herz zu rühren, den Verstand in angenehme Tätigkeit zu versetzen und die Einbildungskraft mit mannigfaltigen Vorstellungen zu bereichern“, Jack Buck.
In dieser Tradition möchten wir die Musik in unserem Hause weiterleben lassen und ehren.



Top